Werfertag mit Stabhochsprung

Als letzte Bahnveranstaltung des Jahres bat das Team der Leichtathletikabteilung im VfL Oldesloe zum Werfertag ins sommerlich, sonnige Travestadion.

Als Disziplinen waren Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf und erneut Stabhochsprung ausgeschrieben. Die Gelegenheit, im nachträglich ins Programm aufgenommenen Wettbewerb mit dem Stab zu springen, nahmen nur 3 Athleten wahr. Holger Kriedel (M 60)vom Ahrensburger TSV schaffte mit 2,85 m eine auf nationaler Ebene hervorragende Leistung.

Den Kugelstoßwettbewerb und das Speerwerfen nutzten Finja Rattunde (W 14) vom MTV Lübeck und Sabrina Schröder (W 15) vom VfL Oldesloe, um sich auf die Deutsche Meisterschaft U 16 im Blockwettkampf am ersten Wochenende im September auf dem Buniamshof in Lübeck vorzubereiten. Sabrina kam im Kugelstoßen auf die Saisonbestleistung von 11,40 m. Das Speerwurfergebnis blieb etwas hinter den Erwartungen zurück. Bei 37,19 m lag sie gut drei Meter hinter ihrem persönlichen Rekord, ist aber mit dieser Weite gut gerüstet für den Wettkampf am 5./6.9.2015.

Auch einige Seniorensportler nutzten das Angebot des VfL, um sich auf noch ausstehende Meisterschaften einzustimmen. Dazu gehörte Ingrid Holzknecht (W 75) von der LG Elmshorn. Ingrid H. ist eine national und international hochkarätige Athletin. Sie hält diverse Altersklassenrekorde und fuhr unzählige Titel ein. In Bad Oldesloe ließ sie ihr Leistungsvermögen in allen Wurfdisziplinen aufblitzen.

Jennifer Fentroß (91) VfL Oldesloe und Laura Westermann (90) HSV trainieren seit einiger Zeit zusammen. Im Wettkampf teilten sie sich die Siege. Laura dominierte den Speerwurf und Jennifer ließ ihre Partnerin im Kugelstoßen hinter sich.

Bei den Männern kam es in allen drei Disziplinen zum Wettkampf zwischen Ole Paduch (93) TSV Schwarzenbek und Jens Pankuweit (86) TSG Concordia Schönkirchen. Herausragend dabei der Speerwurf von Jens. Eine Weite von mehr als 60 m wurde hier seit einigen Jahren nicht mehr erreicht. Ole konnte sich im Diskuswurf und dem Kugelstoßen durchsetzen.

In den Altersklassen M 60 und älter waren die Teilenehmerfelder am besten besetzt. Hier sorgten die 5 Starter vom SV Polizei Hamburg allesamt für gute Ergebnisse. Aus Stormarner Sicht ist die erfolgreiche Teilnahme von Dankwart Behnke (M80) und Hartwig Kruse (M 75) beide TSV Trittau, Klaus Hinrichsen (M75) und Rolf Rüdiger Reichardt (M75), bd. TSV Bargteheide, sowie Ulrike Gille (W50) Ahrensburger TSV, zu vermelden . Heinz Brandt, Jahrgang 1929, vom TSV Klausdorf ist ähnlich erfolgreich in seiner sportlichen Karriere wie Ingrid Holzknecht. Nach schwerer Erkrankung Anfang des Jahres ist er mit großer Freude seiner Sportkameraden/innen wieder in Wettkampfbetrieb zurückgekehrt und war mit den Ergebnissen zufrieden.

Die diesjährige Veranstaltungsserie im Travestadion fand damit einen positiven Abschluss. Es gab gute bis herausragende Ergebnisse, zufriedenstellende Teilnehmerfelder, aufopferungsvolle Unterstützung durch viele Sportfreunde als Kampfrichter und Helfer im Organisationsbereich. Die Begleitung durch die Presse entsprach den Erwartungen. Finanzielle Hilfen gab es unter anderem von der Fa. Behrens, Toyota-Automobile.

Die am 14. 11. 2015 geplante KM-Cross im Kurpark ist derzeit durch gesellschaftspolitische Entwicklungen gefährdet. Wir hoffen, mit Hilfe einiger Vereine und Organisationen die daraus entstandenen Probleme zu lösen.

H.W.

Ergebnisliste: Werfertag – Offizielle Ergebnisliste

Teile diesen Beitrag